9,99 Euro

Jeder bekommt drei Spalten aufgeschrieben mit den Zahlen 9, 9 und 9. Jeder Spieler hat einen Wurf in die Vollen und darf das Wurfergebnis an beliebiger Stelle abstreichen. Es kann jedoch nie mehr weggestrichen werden, als an der jeweiligen Position noch aufgeführt ist. Ist an keiner Stelle ein Abstreichen möglich, entfällt der Wurf. Insgesamt werden vier Runden gespielt.

Jeder Kegler bezahlt den Betrag der auf der Tafel verbleibt in Cent.

 

Niedrige Hausnummer

Genau wie Hohe Hausnummer. Nur diesem gehts darum die niedrigste Gesamtzahl zu erreichen. Ein Pudel zählt dann natürlich neun.

Die beiden Schlechtesten zahlen je EUR 0,50 in die Kegelkasse.

 

Hohe Hausnummer

Reihum wirft jeder Spieler auf die Vollen. Anschließend setzt er die geworfene Zahl auf eine der drei freien Positionen (Vorne, Mitte, Hinten). Dies wird solange wiederholt, bis alle Spiele ihre Zahl vervollständigt haben. Sieger ist derjenige mit der höchsten Zahl. Ein Pudel wird als 0 gewertet.

Die beiden schlechtesten zahlen EUR 0,50 in die Kegelkasse



Hochsprung

Jeder Spieler muss mit drei Würfen in Folge in die Vollen versuchen die Hürden von 12, 14, 16, usw. Kegeln zu überspringen. Höhen dürfen ausgelassen werden, jedoch dürfen vorherige Leistungen nicht auf spätere Sprünge angerechnet werden.

Pro Höhenabstand zum Sieger werden bei jedem Spieler EUR 0,50 fällig.

 

Pokern

Es werden Teams mit je 2 Spielern gebildet. Jedes Team bekommt zwei Zeilen mit fünf Kästchen aufgeschrieben. Danach werfen alle Teams hintereinander 5mal auf die Vollen (beide Spieler aus einem Team hintereinander => also jeder 5mal). Nach jedem Wurf sagt das Team, wo der Wurf aufgeschrieben werden soll. Am Ende werden beide Zeilen ausgewertet!!! Dabei sieht die Rangliste wie folgt aus: - 5ling (5 gleiche Zahlen) - Große Straße (z.B. 6;5;4;3;2) - 4ling (4 gleiche Zahlen) - Full House (z.B. 5;5;5;3;3) - Kleine Straße (z.B. 6;5;4;3) - 3ling (3 gleiche Zahlen) - 2x 2ling (2x 2 gleiche Zahlen) - 2ling (2 gleiche Zahlen) - Hohe Zahl Das Team, das die beste Figur in seiner Reihe hat, gewinnt das Spiel

Das erste Team zahlt nichts; alle nach Plätzen 50 cent (also drittes Team 1€) in die Kasse.

 

Ü-Ei-Kegeln

Jeder Spieler bekommt ein Ü-Ei. Der jenige der an der Reihe ist muss so schnell wie möglich versuchen seine Schokolade zu essen, das Spielzeug aufzubauen und denn gesamten Müll in das "gelbe Ding" (wahlweise auch blau, rot, braun, etc.) zu verstauen (außer wenn dies relevant für den Aufbau des Spielzeuges ist). Alle anderen versuchen derweil hintereinander, durch Würfe in die Vollen, so viel Holz wie möglich zu trefen. Die Runde ist beendet, wenn "der mit dem Ü-Ei" seine Aufgaben erfüllt hat und laut und deutlich sagt:"Ich bin fertig". (Falls sich zu diesem Zeitpunkt noch eine Kugel auf der Bahn befindet, zählen die umgefallenen Kegel noch und werden zur Strafe addiert)

Strafe: 5 cent pro umgefallenen Kegel (evtl. max. 3€)



Fußballkegeln

Mannschaftsspiel bei dem jeder Manschaft so lange versucht alle neun Kegel abzuräumen, bis einer kein Holz trifft. Danach sind die anderen an der Reihe und versuchen ihrerseits den Rest der Kegel zu treffen.Wenn alle Kegel gefallen sind hat die Mansschaft ein Tor geschossen und die Gegner haben Anstoß. Das ganze Spiel dauert so lange bis eine Mannschaft fünf Tore hat und mindestens zwei Tore Vorsprung.

Im Falle von 9 zu 9 findet Elfmeterschießen statt. Dies sind pro Team drei Elfmeter ausschließlich auf die König. Sollte hiernach kein Sieger feststehen wird mit einem Versuch fortgesetzt.

Die Verlierer bezahlen 50cent pro Kopf



Vier-Spalten-Spiel

Auf vier Bierdeckeln werden Strafen von 50cent bis 2€ notiert. Die Deckel werden gemischt und verdeckt an die Tafel gestellt. Danach wird nach einander auf die Vollen gekegelt (Reihenfolge der Runden:Runter,hoch,runter,hoch). Die geworfene Zahl wird in eine beliebige Spalte über einen Bierdeckel geschrieben.

Strafe: Der Verlierer jeder Spalte bezahlt den Betrag unter dem zugehörigen Deckel. (Bei Gleichstand werden die Spalten erst ausgekegelt)



Telefonieren

Zu Beginn wirft jeder Spieler einmal in die Vollen. Die Anzahl der umgefallenen Kegel wird bei ihm notiert. Danach folgen die beiden Strafenrunden. Es wird ebenfalls in die Vollen geworfen. Die Person/Personen der/die die gleiche Zahl wie die Anzahl der gerade gefallenen Kegel hat/haben. Ist/Sind Angeklingelt. In der ersten Runde bestimmt der "Anrufer" die Strafe durch Wurf in die Vollen in der Zweiten jeder "Angerufene" selbst. ACHTUNG! Holz ist Pflicht! Sollte bei der Selbstbestrafung ein Pudel geworfen werden, so wird pro Pudel die Strafe verdoppelt. Doppelpudel bedeutet 3fach.

Strafe: Pro gefallenem Kegel 10cent.



6-Tage-Rennen

Es werden 2er-Teams gebildet. Jedes Team hat in 6 Runden mit jeweils 4 Wurf die Möglichkeit möglichst viele Punkte zu erreichen, wobei bei Kranz und Abräumen das Bild neu gestellt wird. Die Punkte werden anschließend in eine von 6 Spalten eingetragen (nach der Reihenfolge oder gesetzt) wobei der Faktor der Spalten sich nach rechts jeweils um eins erhöht. Sieger ist das Team mit den meisten Punkten.

Strafe: Pro Position Abstand 50cent.